didn’t cancel; went digital: Über den Podcast

Im März habe ich unter dem Motto „don’t cancel, go digital!“ eine digitale Konferenz mitorganisiert. Damit wollten wir vor allem Selbstständige dazu motivieren, ihre Angebote nicht abzusagen, sondern sich an einer digitalen Version zu probieren.

unsere Konferenz im März 2020

Die logische Fortsetzung ist dieser Podcast: didn’t cancel; went digital. Ich möchte die Vielfalt an digitalen Formaten zeigen, die seitdem entstanden sind. Veranstaltungen, Bildungsangebote und Unterricht, kulturelle Events, Engagement, Dienstleistungen, Messen, Netzwerk-Events, Barcamps, Hobbies und Passion Projects sind digital geworden.

Das Buzzwort Digitalisierung ist schwer greifbar. Deshalb möchte ich konkrete Beispiele beschreiben: Wie läuft ein Sprachkurs per Zoom ab? Kommt beim digitalen Stammtisch Stimmung auf? Was sind Best Practices für die Online-Lehre?

Das Ziel: 100 Beispiele für digitale Formate zeigen und mindestens 100 Mal Inspiration wecken.

Über uns

Hi, ich bin Katrin Gildner (Spitzname: Kato) und möchte mit diesem Podcast eine Lanze für digitale Formate brechen. Ja, sie sind gerade die einzige Option und manchmal läuft es noch holprig. Aber ich sehe das Potential und will durch diesen Podcast eine Bühne für die vielfältigen Möglichkeiten bieten.

Mit mir arbeitet Leonie an diesem Podcast: „Ich bin Leonie und studiere Allgemeine Rhetorik und Anglistik/Amerikanistik. Außerdem ist Katrin meine Chefin, aber nicht nur deswegen bin ich hier. Ich freue mich an diesem Podcast mitwirken zu können und vielleicht hört ihr auch schon bald meine Stimme in einer Folge!“

Wie du mitmachen kannst

Die erste Möglichkeit, das Projekt zu unterstützen, ist auch die einfachste: erzähls weiter. Schicke eine Folge an deinen digitalskeptischen Boomer-Chef oder ermutige deine Yoga-Lehrerin, von ihrem digitalen Kurskonzept zu erzählen.

Da sind wir auch schon bei der zweiten Möglichkeit: Melde dich als Gast an und sei eine der 100 Case Studies. Mit diesem Formular kannst du dich bei uns melden.

Wenn du ein, zwei Stunden Zeit spenden willst, kannst du uns auch bei der Podcast-Produktion unterstützen (z.B. Moderation, Schnitt oder Social Media). Melde dich dafür über dieses Formular.

Dieser Podcast entsteht als nonkommerzielles Passion Project.